Stress- & Burnout-Prävention

Körperliche und mentale Stärke entwickeln

Mit Hingabe und motiviert bringen Sie sich in Ihrem Berufs- und Privatleben ein. Vielleicht kennen Sie bereits Methoden, für Ihren Ausgleich zu sorgen. Dennoch fühlen Sie sich oft müde, energielos, leer, wie ausgebrannt.

 

Mit meinem Angebot will ich Sie unterstützen, ganzheitlich Stress und Burnoutsignale zu erkennen und unerwünschte Folgen zu verhindern. Sie erfahren, welche Rolle dabei Ihr Körper, Ihre Gedanken und Ihre Psyche spielt und wie Sie die Kompetenz dieser drei Systeme nutzen können, um wieder Energie und Kraft zu gewinnen. Ich lade Sie ein, sich auch mit Ihren persönlichen stressverstärkenden Einstellungen und Verhaltensweisen auseinanderzusetzen. Diese Auseinandersetzung öffnet den Blick auf die Freiräume, auf Entscheidungsmöglichkeiten und auf Handlungsspielräume, die Sie haben, um trotz bestehender äußerer Belastungen für Ihr eigenes körperliches und seelisches Wohlbefinden zu sorgen. Mit einem neuen Bewusstsein Ihrer Grenzen und Möglichkeiten können Sie erreichbare Ziele definieren und Entscheidungen treffen.

"Strebe nach Ruhe, 

aber durch das Gleichgewicht, 

nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit."

Friedrich Schiller


Stresserleben: Ein Zusammenspiel von innen und außen

Stress ist ein individuelles Geschehen, und zwar im Hinblick auf alle seine drei Bestandteile: 

  • die Stressoren (äußere Anforderungen und Einflüsse, die Stress auslösen)
  • die Stressreaktionen (individuelle körperliche und mentale Reaktion)
  • die persönlichen Stressverstärker (innere Antreiber, die alles "noch schlimmer" machen). 

Genau hier setze ich mit meinem Gesundheitscoaching mit dem Ziel der Stress- und Burnout-Prävention an. Konkret unterstütze ich Sie, Ihre individuellen Stressreaktionen kennenzulernen und Ihre Bewältigungsstrategien im Umgang mit stressauslösenden Situationen weiterzuentwickeln. So lernen Sie, sich und Ihre Reaktionen selbst besser in Stresssituationen zu steuern. Mein Angebot ist ganzheitlich, d. h., wir arbeiten auf unterschiedlichen Ebenen:

  • auf der körperlichen Ebene: Sie lernen Ihre körperlichen Signale kennen und erleben, wie Sie z. B. mit Körperhaltung und Ihrer Atmung Ihre Stressreaktionen nachhaltig verändern können
  • auf der kognitiven Ebene ("Denkebene"): Sie lernen, welche Ihrer Gedanken Ihren Stresspegel erhöhen und wie Sie diese Gedanken verändern können
  • auf der emotionalen Ebene ("Fühlebene"): Sie erfahren, wie Sie Ihre Gefühle wahrnehmen können und diese bewusst in eine positive Richtung beeinflussen können. 

Sie werden erleben, wie diese drei Ebenen zusammenspielen und in welcher Wechselwirkung sie stehen. Wahrscheinlich werden Sie beeindruckt sein, mit welchen minimalen Veränderungen Sie sich selbst regulieren lernen können und sich dadurch ganz neue Handlungsmöglichkeiten eröffnen. 

 

Indem Sie Ihre inneren Stressreaktionen zielgerichteter steuern lernen, können Sie sich auch nach außen hin anders verhalten, indem Sie sich z. B. besser gegenüber anderen abgrenzen und Ihre eigenen Bedürfnisse, Erwartungen oder Grenzen konstruktiv zum Ausdruck bringen.  

 

In unserer gemeinsamen Arbeit kann es selbstverständlich auch darum gehen zu erkennen, was Sie an den äußeren Umständen verändern können und verändern wollen, um sich vor Überlastung zu schützen. 

Ich freue mich, wenn ich Sie unterstützen darf, Ihre Möglichkeiten sowie Ihre Handlungs- und Entscheidungsspielräume zu entdecken und für Ihre mentale Stärke und Gesundheit zu sorgen. Für ein Leben mit mehr Ausgeglichenheit, Gelassenheit und Zufriedenheit, Ruhe und Balance in Ihren Lebensfeldern sowie mehr Selbstbewusstsein und Energie für Ihre Ziele. 

Mein Angebot für Fachkräfte

Bei Interesse beachten Sie gerne auch mein Angebot zur Selbstfürsorge und Psychohygiene für TherapeutInnen, BeraterInnen und Fachkräfte im psycho-sozialen Bereich. 

Quellen: 

WISPO (2020): Begleitbuch zur Fortbildung "Stressprävention, multimodal und systemisch". 

Kaluza (2017): Gelassen und sicher im Stress;

Gesundheitsreporte der Krankenkassen AOK, DAK, TK, BKK (2011, 2012, 2018, 2019, 2020);